Tauhid

Wörtlich bedeutet Tauhid „etwas für einzig erklären“ (als eins erklären) oder „Einheit ausdrücken“. Der Begriff stammt von dem arabischen Verb „wahhada“, was sprachwissenschaftlich „zu einem machen“ bedeutet.1 Wird der Ausdruck Tauhid jedoch im Zusammenhang mit Allah (z.B. Tauhidu-llah)
Die drei Kategorien der Einheit Allahs (Tauhid) verwendet, so versteht man darunter die Verwirklichung und Aufrechterhaltung der Einheit Allahs bei allen menschlichen Handlungen, die direkt oder indirekt mit Allah zu tun haben. Es ist der Glaube, dass Allah einzig ist, ohne Partner in seiner Herrschaft und seinen Handlungen (Rububiya), einzig in seinem Wesen und seinen Eigenschaften (Asma wa Sifat) ohne irgendeine Ähnlichkeit zu etwas anderem. Er ist einzig in seiner Göttlichkeit ohne Mitstreiter und einzig in der Anbetung (Uluhiya/’Ibada). Diese drei Aspekte bilden die Grundlage für die Kategorien, in die die Lehre des Tauhid herkömmlich unterteilt wurde. Diese drei Aspekte überschneiden sich und sind derart unzertrennlich, dass wer auch immer einen Aspekt weglässt, die Erfordernisse des islamischen Monotheismus nicht mehr erfüllt. Das Auslassen einer der oben genannten Aspekte des Tauhid wird als Schirk bezeichnet. Schirk bedeutet „das Beigesellen von Partnern zu Allah“. In der islamischen Terminologie ist das nichts anderes als Vielgötterei.

 

Quelle: Tauhid von Bilal Philips

Download
Unterricht zum Thema Tauhid von Shaikh Abul Hussain Teil 1
tauhid_lehre01.mp3
MP3 Audio Datei 5.8 MB
Download
Unterricht zum Thema Tauhid von Shaikh Abul Hussain Teil 2
tauhid_lehre02.mp3
MP3 Audio Datei 3.9 MB
Download
Unterricht zum Thema Tauhid von Shaikh Abul Hussain Teil 3
tauhid_lehre03.mp3
MP3 Audio Datei 4.5 MB
Download
Unterricht zum Thema Tauhid von Shaikh Abul Hussain Teil 4
tauhid_lehre04.mp3
MP3 Audio Datei 5.2 MB
Download
Die Bereiche des Tauhid von Bilal Phlips
aqd0014_Die Bereiche des Tauhid.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.6 KB